Weihnachtskarte basteln


Diese Pop-Up Karte mit dem kleinen Winterdorf ist dank unserer Vorlage und der Schritt-für-Schritt-Anleitung schnell und einfach selbstgebastelt. Das perfekte DIY für Advent und Weihnachten!


Selbstgemachte Weihnachtskarten sind etwas ganz besonderes!

Ihr wollt eure Weihnachtskarten dieses Jahr besonders liebevoll gestalten oder habt vielleicht vergessen, genug Karten einzukaufen? Wie wäre es dann mit dieser hübschen Pop-Up-Karte? Mit ein paar Schnitten und aufgemalten Details entführt sie den/die Beschenkten gleich beim Aufklappen in ein bezauberndes kleines Weihnachtsdorf. Das Falten ist zunächst vielleicht etwas kniffelig (zugegeben), aber ist das Prinzip einmal verstanden, kann das Dorf auch nach Lust und Laune weiterwachsen.


Diese Materialien werden benötigt:

  • Tonpapier, 130 g in Hellgrau und Hellbraun 
  • Cutter 
  • Schneidematte 
  • Klebestift 
  • ablösbares Klebeband 
  • Kreide-Marker in Weiß 
  • Die Vorlage könnt ihr hier herunterladen.

Schon mal eine Pop-Up-Karte gebastelt?

Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung  kannst du ganz eigene Pop-Up-Weihnachtskarten gestalten!

Schritt 1:

Vorlage ausdrucken und am Rand entlang ausschneiden. Je nach Größe der gewünschten Karte kann die Vorlage auch größer oder kleiner ausgedruckt werden


Schritt 2:

Nun auch das Tonpapier je einmal pro Farbe in der Größe der Vorlage zuschneiden. Die Vorlage deckungsgleich auf dem hellgrauen Papier mit etwas ablösbarem Klebeband an der Schneidematte fixieren. Dies sorgt dafür, dass während des Schneidens die Vorlage nicht verrutschen kann und alles an Ort und Stelle bleibt. 

Schritt 3:

 Dann geht es ans Cutten. Dafür zunächst mit dem kleinen Cutter die gestreiften Flächen wie Türen und Fenster herausschneiden und Details wie den kleinen Tannenbaum vorsichtig ausschneiden. Beim Tannenbaum darauf achten, zwischen der Spitze des Baumes und den horizontalen Schnitten nicht durchzuschneiden, sonst verliert der Baum seinen Halt an der hochgeklappten Seite der Karte.

Schritt 4:

Mit dem größeren Cutter die geraden, vertikalen Schnitte in den Längen und die Dächer ausschneiden. Dabei darauf achten, zwischen den Dächern und den vertikalen Schnitten ebenfalls nicht durchzuschneiden. 

Schritt 5:

Sind alle Schnitte nach Vorlage gemacht, können die Vorlage und das Klebeband wieder vorsichtig entfernt werden. 

Schritt 6:

Oft  Nun mit dem weißen Stift alle Details aufgemalen. Dabei kann nach dem Modell auf unserem Foto gearbeitet oder es können ganz nach Fantasie eigene Ideen umgesetzt werden. 

Schritt 7:

 So alle Häuser bemalen. Wir wollten, dass unser Winterdorf verschneit aussieht und haben daher mit dem weißen Stift überall dort gemalt, wo der Schnee auf den Häuschen liegen bleiben könnte. 

Schritt 8:

Jetzt wird es etwas knifflig und es geht an das Falten. Bei jedem Häuschen zunächst den Boden nach vorn knicken. Das geht am besten, indem man einen Finger (oder auch einen Stift) hinter das Häuschen schiebt und es langsam nach vorn drückt. An der Oberseite der Häuschen das Dach nach vorn auslösen, das Häuschen hochschieben und am Ende der vertikalen Schnitte nach oben knicken. So mit allen Häuschen verfahren. Bei den  Häuschen mit davorliegenden Details zunächst die Details wie beschrieben knicken und dann die Häuschen selbst. .

Schritt 9:

Nun die beiden Seiten der Karte vorsichtig aufeinanderfalten und die nach hinten gehenden Knicke (in der Vorlage markiert als horizontal gestrichelte Linie zwischen den Häuschen) gut falten. 

Schritt 10:

Dabei darauf achten, dass die Häuser auf der Innenseite alle richtig liegen und nichts an der falschen Seite geknickt wird. Am besten langsam klappen und durch die offene Seite genau beobachten, ob sich alles richtig zusammenfaltet. 

Schritt 11:

 Zum Schluss die schmalen Kanten des hellbraunen Papiers aufeinanderfalten und deckungsgleich mit dem Knick mit dem Klebestift hinter die hellgraue Karte kleben.

.

Zur Vorlage:


Die Vorlage könnt ihr oben über den Link im Materialkasten kostenlos herunterladen. Details wie Fenster und Türen sind als gestreifte Flächen markiert. Diese komplett herausschneiden. Die horizontale, gestrichelte Linie später nach hinten knicken, die gepunkteten Linien später nach vorn knicken. Die geraden Striche markieren gerade Schnitte. 


Noch mehr Weihnachts-Ideen gesucht?

Magazin
Neu
Weihnachtstasche GT 13/21
1,95 €*
Magazin
Magazin
Sammelpack
%
Zwei Zeitschriften: A 528 und SH 064 Häkeln für Weihnachten
7,20 €* 9,80 €* (26.53% gespart)
Sammelpack
%