Die wichtigsten Häkelmaschen und wann sie gebraucht werden


Die Häkelsprache kann auf viele Einsteiger beängstigend wirken. Dabei sind die zu Anfang unverständlich erscheinenden Kürzel ganz einfach zu verstehen. Man muss nur wissen, wie! Daher findest du hier eine Erklärung der wichtigsten Häkelmaschen samt ihrer Kürzel und wie diese umgesetzt werden. 

Alle Häkelmaschen auf einen Blick

Du bist noch Anfänger und möchtest dir einen Überblick über die wichtigsten Häkelmaschen verschaffen? Du kannst vielleicht schon häkeln, möchtest aber nochmal nachlesen wie die eine oder andere Masche genau gearbeitet wird? Dann bist du hier genau richtig. Von der Anfangsschlinge über Luftmaschen bis hin zu Stäbchen findest du hier alles, was du wissen musst!

Häkeln lernen für absolute Anfänger

Mit unserem Übersicht über die wichtigsten Häkelmaschen hast du ruck, zuck begriffen, wie die klassische Handarbeitstechnik funktioniert.

Anfangsschlinge, Luftmasche (Lm) und Luftmaschenanschlag


So beginnst du mit deinem liebsten Häkelprojekt.

Jede Häkelei beginnt mit 1 Fadenschlinge, durch die der Faden geholt wird. Wird der Faden erneut durch die auf der Nadel liegende Schlinge gezogen, erhältst du eine Luftmasche (Lm). Wird das fortlaufend wiederholt, wird das als Lm-Kette oder Lm-Bogen bezeichnet. Bei runden Modellen, die aus der Mitte heraus gehäkelt werden wird diese Lm-Kette meistens mit einer Kettmasche (Km) zum Ring geschlossen. Bei einigen Modellen wird direkt in die erste Fadenschlinge hinein die 1. Runde gehäkelt.

Lm-Bögen werden im Muster mit Kettmaschen, feste Maschen oder Stb-Arten befestigt. Ist nichts anderes angegeben als Lm-Bögen, so werden diese mit fM befestigt. Kleine Zahlen unterhalb von Bogenzeichen geben die Anzahl der Lm im Original-Modell für diesen Bogen an. Je nach Festigkeit deiner Häkelarbeit können aber auch mehr oder weniger Lm benötigt werden.

Bei gelochten Anhäkeldeckchen gibt es keine Anfangsschlinge, hier behandelt man die vorgestanzten Löcher einfach ganz normal als Einstichstellen.

Die Kettmasche (Km)


So häkelst du eine Maschenkette beim Beginn deiner Häkelarbeit.

Steche mit der Nadel in die nächste Masche/ Einstichstelle ein, hole den Faden und ziehe diesen gleich durch die Masche, die auf der Nadel liegt, durch. Kettmaschen werden gebraucht, um die Runden zu schließen und um den Übergang zum Beginn der nächsten Reihe oder Runde herzustellen. Die Km ist die niedrigste Maschenart.

Die feste Masche (fM)


So häkelst du ganz einfach eine feste Masche

Steche mit der Nadel in die nächste Masche/Einstichstelle ein und hole einen Faden durch. Jetzt liegen 2 Schlingen auf der Nadel. Schlinge noch einmal den Faden um die Nadel und ziehe ihn durch die beiden auf der Nadel liegenden Schlingen = 1 feste Masche. Die fM ist höher als die Km und niedriger als das Stb.

Das Stäbchen (Stb), halbe Stäbchen, Doppelstäbchen, 3-fach Stäbchen


Jetzt wird es etwas kniffliger: so werden Stäbchen gehäkelt.

Das Stäbchen

Für das Stäbchen wird der Faden 1x um die Nadel gelegt und dann in die nächste Masche/Einstichstelle eingestochen. Hole den Faden durch. Jetzt liegen 3 Schlingen auf der Nadel. Noch einmal den Faden um die Nadel schlingen und diesen Umschlag durch 2 Schlingen auf der Nadel ziehen, erneut Faden umschlagen und durch die letzten beiden Schlingen ziehen. Diesen Vorgang nennt man in der Fachsprache „abmaschen“: Die Schlingen werden paarweise abgemascht. Das Stäbchen ist höher als die fM. 

Das halbe Stäbchen

Ist ein Stb zu hoch für das Muster, so wird ein halbes Stb gehäkelt. Dazu werden die 3 auf der Nadel liegenden Schlingen alle auf einmal zusammen abgemascht.

Das Doppelstäbchen

Höher als das Stb ist das Doppelstäbchen (Dstb). Für das Doppelstäbchen den Faden 2mal um die Nadel schlingen, ehe in die nächste Masche eingestochen wird, um eine Schlinge durchzuholen. Nun liegen 3 Schlingen auf der Nadel, die jeweils paarweise abgemascht werden. 

Das 3fache-Stäbchen

Beim 3fach-Stäbchen wird der Faden entsprechend 3mal um die Nadel geschlungen, bevor in die nächste Masche eingestochen wird, um eine Schlinge durchzuholen. Nun liegen 4 Schlingen auf der Nadel, die jeweils paarweise abgemascht werden. Dieser Vorgang lässt sich beliebig vervielfachen. Ein 6fach-Stb ist hier z.B. das längste verwendete Stb. In den Häkelschriftzeichen gibt die Zahl der Querstriche die Anzahl der Umschläge an, so kannst du auf einen Blick gleich erkennen, um welche Stb-Art es sich handelt.

Zusammen abmaschen


Fast fertig! So wird zusammen abgemascht.

Feste Maschen: Für jede fM eine Schlinge durchholen, einen Umschlag aufnehmen und durch alle auf der Nadel liegenden Schlingen ziehen.

Stäbchen: *Einen Umschlag aufnehmen, Schlinge durch die nächste Einstichstelle holen und mit 1 Umschlag 2 Schlinge abmaschen. Ab * für jedes folgende Stb wdh. Zuletzt mit 1 Umschlag alle Schlingen auf der Nadel zusammen abmaschen. Bei Doppel- und Mehrfachstäbchen jedes Stäbchen bis auf die letzten beiden Schlingen abmaschen und mit dem letzten Umschlag alle auf der Nadel liegenden Schlingen zusammen abmaschen.


Häkeln in Reihen und Häkeln in Runden


Der kleine Unterschied: so häkelst du in Reihen und in Runden.

Häkeln in Reihen

Beim Häkeln in Reihen wird nach jeder Reihe gewendet. Zu Beginn einer neuen Reihe wird die 1. Masche durch Lm ersetzt. In der Regel 1 fM durch 2 Lm, 1 Stb durch 3 Lm, 1 Dstb durch 4 Lm etc. Häkelst du Lm eher sehr fest oder sehr locker, kann aber auch 1 Lm mehr oder weniger erforderlich sein.

Häkeln in Runden

Den Ausgangspunkt bildet entweder eine Fadenschlinge oder ein Ring, der aus 1 Lm-Kette besteht, die mit 1 Km zum Ring geschlossen wird. In der Regel wird die 1. Masche einer Runde jeweils durch Lm ersetzt und jede Runde wird mit 1 Km in die oberste Ersatz-Lm geschlossen. Bei unregelmäßigen Mustern bilden Km den Übergang zum nächsten Rundenbeginn. Für fortgeschrittene Häklerinnen gibt es trickreiche und elegante Lösungen, um diese Übergänge ohne Km zu gestalten. Um Verwirrungen beim Lesen der Häkelschriften zu vermeiden, werden die Übergänge zumeist zeichnerisch mit Km angegeben.

Inspirationen für Häkelprojekte gesucht?

Sammelpack
%
Neu
2 Zeitschriften statt Euro 11,40 nur Euro 5,70 zum Spartarif
5,70 €* 11,40 €* (50% gespart)
Sammelpack
%
Neu
3 Zeitschriften statt Euro 10,50 nur Euro 5,25 zum Sparpreis
5,25 €* 10,50 €* (50% gespart)
Magazin
Neu
E-Paper
Neu
E-Paper: Sabrina Special S2589 - Tücher
4,90 €*
Sammelpack
%
Neu
Zwei Zeitschriften - Woolly Hugs 120024 - 21 006 + 20 006
8,50 €* 9,90 €* (14.14% gespart)