Jersey nähen mit der Overlock

Nähen mit dem stretchigen Material Jersey wird mit der Königin der Nähmaschinen - der Overlock - zum Kinderspiel. Sauber, schnell, perfekt genäht - da können sich auch Nähanfänger heranwagen. Wer einmal auf den Geschmack einer Overlock-Maschine gekommen ist, wird sie nie mehr missen wollen. Mit dem Einfädeln der Maschine beginnend, zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie es geht.

Jersey nähen mit der Overlock: Schritt für Schritt erklärt

Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird das Jersey nähen für dich zum Kinderspiel. Also ran an die Overlock!

1. Normaler Nähmodus

Um die Maschine zu verriegeln, den Hebel auf „Threading“ umlegen

Am Handrad drehen, bis es hörbar „klackt“. 

Das Jet-Air System ist nun geschlossen – die Fäden werden durch die geschlossenen Leitungen gepustet.

2. Garnrollen aufstellen

Es werden 4 Garnrollen benötigt. Schön ist es, wenn beide Nadelfäden farblich passend zur rechten Stoffseite und die Greiferfäden farblich passend zur linken Stoffseite sind.

3. Greiferfaden einfädeln

Zuerst den Faden für den Untergreifer von unten nach oben durch die Teleskop-Führung fädeln, dann von hinten nach vorne in die Spannungsklemme einlegen und durch die Aussparung nach vorne unten ziehen. Faden hinter den kleinen Metall-Haken legen.

Das Fadenende sauber abschneiden und ca. 1 cm weit in die rechte Öffnung stecken.

Drücke im Anschluss den Knopf für die Lufteinfädelung.

Der Faden wird nun an der Öffnung des Untergreifers herausgeschossen. In gleicher Weise den Faden für den Obergreifer einlegen. Fadenende in die linke Öffnung stecken und den Saugbutton drücken. Der Faden wird an der Öffnung des Obergreifers herausgeschossen.

4. Nadeln einfädeln

Den Faden für die rechte Nadel durch die  Teleskop-Führung fädeln, in die Spannungsklemme  einlegen und durch die Aussparung  ziehen.

Den Faden von rechts nach links hinter den
kleinen Metall-Haken legen.

Dann weiter nach links ziehen, hinter den  zweiten Metall-Haken legen und bis zur Kunststoffnase  führen.

Nach der Kunststoffnase senkrecht nach oben über die Spannungsbacken ziehen, dann nach links führen und anschließend durch die zweite Aussparung wieder geradeaus herunterziehen. Faden in den Metall-Haken, der sich kurz vor der Nadel befindet, einlegen.

Nadeleinfädler auf Position „R“ schieben.

Den Hebel herunter drücken. Der Nadeleinfädler  bleibt jetzt eingerastet stehen.

Nun den Faden straffen und quer durch das „Maul“ des Einfädlers legen. Den Einfädlerhebel nochmals herunter drücken, sodass der Faden von vorne nach hinten durch das Öhr der rechten Nadel gezogen wird und sich hinter der Nadel eine kleine Faden-Schlaufe bildet.

Den Faden an der Schlaufe fassen und nach  hinten durchziehen.

Den Faden für die linke Nadel, wie bei der rechten Nadel beschrieben einfädeln – hier jedoch den Nadeleinfädler auf Position „L“ schieben.

5. Sticheinstellung zum Nähen

Den Hebel von „Threading“ auf „Serging“ umlegen um die Maschine zu entriegeln. 

Stichlänge: ca. 3 mm, 

Stichbreite: ca. 6,6 mm, 

Differenzialstellung: N, 

Stichauswahl: A, 

Nahtbild: Overlock, 

Nadeln: beide Nadeln eingesetzt. 

Eine Probenaht nähen und ggf. die Sticheinstellungen korrigieren.

6. Rollsaum

Die Maschine wie von Punkt 1 - 5 beschrieben vorbereiten, jedoch wird für den Rollsaum der linke Nadelfaden nicht benötigt.

Daher mit dem Schraubenzieher und der Nadelwechselhilfe (beides im Zubehör) die linke Schraube lösen und die Nadel herausnehmen. Den linken Nadelfaden komplett herausziehen.

Stichlänge: ca. 1 - 2 mm im schwarzen Bereich, 

Stichbreite: ca. 5 mm, 

Differenzialstellung: 0,6

Stichauswahl: C, 

Nahtbild: Overlock, 

Nadeln: rechte Nadel eingesetzt. 

7. Kräuseln

Die Maschine wie von Punkt 1 - 5 beschrieben vorbereiten.

Sticheinstellung:

Stichlänge: 4mm, 

Stichbreite: ca. 6,6 mm, 

Differenzialstellung: 2 

Stichauswahl: A, 

Nahtbild: Overlock, 

Nadeln: beide Nadeln eingesetzt. 

Weitere Näh-Ideen gesucht?

Magazin
Nähtrends Nr. 09/2020 - Festliche Looks
Wir lieben Feste! Du auch? Aus diesem Grund präsentieren wir in dieser Ausgabe von Nähtrends eine Auswahl an festlichen Modellen: Abendkleider, Kombis aus Glitzerstoffen, Farbe und Fantasie in einem ausgewogenen Mix für umwerfende Looks. Es erwarten dich vorteilhafte Volants in den Größen 48 - 52 - 56 und bequeme und schicke Mode für Babys von 3 - 12 Monaten. Außerdem zeigen wir einfache und schöne Modelle, mit denen du auch andere überzeugen kannst, ihre Mode selbst zu nähen.

6,20 €*

Magazin
Nähtrends Nr. 09/2019 - Mäntel zum Verlieben
Diesen Monat präsentiert Nähtrends die besten Basics für einen perfekten Winter: leicht zu kombinierende Röcke und Hosen sowie zarte und feminine Blusen. Außerdem finden Sie in dieser Zeitschrift Schnittmuster für eine große Vielfalt an Mänteln: kurzer oder langer Mantel, mit Kapuze oder klassisch. Sensationell ist ein Kleid aus zwei unterschiedlichen Wollstoffen, das am Körper anliegt und einen weit schwingend, asymmetrischen Rockteil hat. Alle diese und weitere Modelle sind in den Größen 36, 40 und 44 auf dem Schnittmusterbogen. Mantelschnitte sind außerdem in den Größen 38, 42 und 46 dabei. In den Größen 48 , 52, und 56 werden Blazer, Bluse, Rock und Hose präsentiert. Außerdem sind Schnitte für Kinderkleid, Jacke und Mantel in dieser Zeitschrift.

6,20 €*

Magazin
Meine Nähmode 04/2020 - Lieblingsmode selber nähen!
Mit Highlights der neuen Ausgabe von Meine Nähmode wie dem schwingenden Volant-Kleid, dem Jeans-Kleid im Partnerlook für Mutter und Tochter, lockerer Kombimode, cooler Paperbag-Hose oder schnell genähten Shirts bekommst du sicher noch mehr Lust zum Selbernähen. Und das Beste an Meine Nähmode: jeder Schnitt kommt mit 3-5 Schnittvariationen für Ausschnitt, Ärmel, Saumlänge oder anderen Details daher. Dank der Schnittmustern in vielen Größen sowie den detaillierten Anleitungen hast du ruck, zuck coole Trendteile selbstgemacht!

6,20 €*

Magazin
Meine Nähmode 06/2020 - Mode-Highlights
Mit Modellen zwischen Größe 34 und 50 bietet Meine Nähmode trendige Schnitte für Frauen, die sich gerne modisch kleiden. Bebilderte Anleitungen machen es auch für Anfänger besonders nähleicht. Alle Modelle des Magazins kommen mit 2-6 Schnittvarianten daher. Von unterschiedlichen Ärmeln und Saumlängen bis hin zu Details wie Volants, Rüschen, Raffungen und Co. bietet jedes Modell so noch zusätzlichen Raum zur Individualisierung. In dieser Ausgabe finden sich lässige Kapuzenmäntel, stylische Kleider, raffinierte Blusen und warme Pullover. Außerdem im Trend: Applikationen. Also nichts wie ran an die Nähmaschine!

6,20 €*

Magazin
Fashion Style Nr. 01/2020 - Modischer Neustart
Nähen Sie sich in den Frühling! Ob gemütliche Mode fürs Sofa oder schicke für die Tanznacht, vielseitige Röcke für den Alltag oder lässiger Kleider-Schick fürs Büro, mit den vielseitgen Schnittmustern von Fashion Style nähen Sie sich Ihre persönlichen Modehighlights.

6,20 €*