Glückssocken stricken

Zeigt her eure Füße! Kaum zu glauben, wie sich diese Socken, die aus einer Kombination von Längs- und Querrippenmuster gestrickt sind, deinen Füßen anpassen. Ausprobieren lohnt sich.

Suchst du noch individuelle Weihnachtsgeschenke für deine Lieben? 

Wie wärs mit selbstgestrickten Glückssocken? Lustige Längs- und Querrippen wechseln sich nicht nur innerhalb einer Socke ab, sondern werden auch bei der rechten und linken Socke versetzt zueinander platziert. Die unterschiedlichen Richtungen der Rippen verleihen den Socken eine außergewöhnlich interessante Optik, schmiegen sich jedoch beim Tragen komfortabel an die Bein- und Fußform an. Die dreiteilige Ferse garantiert eine perfekte Passform.

Maschenproben und Nadelstärken:

Fertige vor Beginn deiner Arbeit bitte unbedingt eine Maschenprobe an und vergleiche diese mit den in den Anleitungen angegebenen Maschenproben. Sind die Maschen und Reihenzahlen bei Ihrem Probestück höher als in der Anleitung, dann solltest du auf dickere Nadeln wechseln, sind die Maschen und Reihenzahlen niedriger, auf dünnere Nadeln wechseln.

Material:

• Sockenwolle

• Spielstricknadeln und 1 Rundstricknadel in der zum Garn passenden Stärke

Muster:

  • Glatt rechts; in Reihen: Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen; in Runden: Stets rechte Maschen stricken.
  • Glatt links; in Runden: Stets linke Maschen stricken.
  • Längsrippen-Muster: 2 Maschen rechts verschränkt, 2 Maschen links im Wechsel stricken.  
  • Querrippen-Muster: Abwechselnd jeweils die in der entsprechenden Anleitung angegebene Rundenzahl glatt rechts bzw. glatt links stricken.

Socke 1 - Schaft

Schritt 1:

Die in der Anleitung angegebene Anzahl Maschen anschlagen, die Maschen gleichmäßig auf 4 Nadeln verteilen und zur Runde schließen. Rundenanfang und -ende befinden sich in der rückwärtigen Strumpfmitte = zwischen der 4. und 1. Nadel. Diese Stelle ist automatisch durch den Anfangsfaden gekennzeichnet

Schritt 2:

Dann im Querrippen-Muster stricken. Die Anzahl der zu strickenden Reihen ist für jede Strumpf-Größe unterschiedlich und wird in der entsprechenden Anleitung genau benannt.

Schritt 3:

Anschließend abwechselnd im Längs- und Querrippenmuster weiter stricken, bis die gewünschte bzw. benötigte Rundenzahl für den Schaft erreicht ist. Die letzten Schaftrunden dabei im Längsrippen-Muster stricken.

Socke 1 - Ferse

Schritt 4:

Zuerst eine bestimmte Anzahl Maschen bis zu den Spann-Maschen glatt rechts abstricken. Dann eine bestimmte Anzahl Spann-Maschen mustergemäß auf eine Rundstricknadel stricken und diese Maschen stilllegen. Die folgenden Maschen für die Ferse glatt rechts stricken und wie folgt auf 3 Spielstricknadeln verteilen: Den 1. Teil der Fersen-Maschen auf die 1. Spielstricknadel, die Maschen für die Fersenmitte auf die 2. Spielstricknadel und den 2. Teil der Fersen-Maschen auf die 3. Spielstricknadel stricken, dabei verbleibt die letzte Fersen-Masche auf der linken Nadel, diese bildet die 1. Masche der folgenden Rückreihe.

Schritt 5:

Nun die Arbeit wenden und glatt rechts in hin und hergehenden Reihen weiterarbeiten.
1. Fersenkeil: 1 Doppel-Masche (= die Masche wie zum Links-Stricken abheben und den Faden fest nach hinten ziehen, so dass die Masche doppelt auf der rechten Nadel liegt),

Schritt 6:

dann die restlichen Maschen der 3. Nadel, alle Maschen der 2. Nadel und die Maschen der 1. Nadel bis auf die letzte Masche abstricken, wenden. 1 Doppel-Masche,

Schritt 7:

danach die restlichen Maschen der 1. Nadel, alle Maschen der 2. Nadel und die Maschen der 3. Nadel bis auf eine Masche vor der Doppel-Masche abstricken, wenden. Nun weiter jeweils die 1. Masche als Doppel-Masche arbeiten, alle folgenden Maschen der 3. - 1. Nadel bzw. in den Hinreihen der 1. - 3. Nadel bis eine Masche vor der Doppel Masche ab stricken, wenden. Auf diese Art und Weise weiterstricken, bis die jeweils letzte Masche der 1. und 3. Nadel als Doppel-Masche gearbeitet ist. Auf der 1. und 3. Nadel liegen nun jeweils von außen nach innen gehend abwechselnd 1 „normale“ Masche und 1 Doppel-Masche, die Maschen der Fersen-Mitte bleiben in ihrer Anzahl stets unverändert. Nach der letzten Doppel-Masche die noch folgenden Mittel- Maschen abstricken.

Schritt 8:

Nun eine Zwischen-Runde wie folgt stricken:

Alle Maschen der 3. Nadel rechts stricken, dabei jeweils die beiden Maschen-Teile der Doppel Maschen rechts zusammen stricken, dann alle Spann-Maschen der Rundstricknadel folgerichtig im Längsrippen-Muster stricken und wieder stilllegen, danach die Maschen und Doppel-Masche der 1. Nadel wie bei der 3. Nadel abstricken, alle Mittel-Maschen rechts stricken.

2. und 3. Fersenkeil: Anschließend wieder die Masche der 3. Nadel bis auf die letzte Masche stricken und genauso wie beim 1. Fersenkeil arbeiten. Nach dem 3. Fersenkeil ebenfalls eine Zwischen-Runde arbeiten, dabei jedoch nur die halbe Anzahl der Mittel-Maschen stricken. Somit ist die rückwärtige Strumpf-Mitte bzw. der Rundenanfang wieder erreicht. Dann alle Maschen wieder gleichmäßig auf 4 Nadeln verteilen.

Socke 1 - Fuß

Schritt 9:

Anschließend in der Musterfolge wie beim Schaft weiterstricken, dabei zuerst das Längsrippen-Muster beenden und dann wieder abwechselnd Quer- und Längsrippen laut entsprechender Anleitung arbeiten. Der Fuß endet mit einer Querrippe in Glatt links.

Schritt 10:

Sternspitze:

Hierfür glatt rechts in Runden weiterstricken, dabei in der 2. Runde die Maschen in 8 gleiche Teile einteilen. * Nun für die Abnahmen jeweils die letzten beiden Maschen jedes Achtels rechts zusammenstricken = 8 Abnahmen. Anschließend so viele Runden ohne Abnahmen stricken, wie Maschen zwischen den Abnahmen vorhanden sind. Dieses Abnehmen sinngemäß genauso über den gleichen Stellen stets wiederholen, bis nur noch 2 Maschen auf jeder Nadel vorhanden sind. Dabei verringert sich die Anzahl der zu strickenden Runden nach jeder Abnahme-Runde um 1 Runde. Nach der letzten Abnahme-Runde befinden sich somit noch 8 Maschen auf den Nadeln. Diese 8 Maschen mit dem Arbeitsfaden zusammenziehen und den Faden vernähen.

Socke 2 - Schaft

Schritt 11:

Den Maschenanschlag wie bei Socke 1 ausführen, jedoch anschließend im Längsrippen-Muster weiterarbeiten.

Schritt 12:

Nun abwechselnd im Quer- und im Längsrippenmuster stricken, dabei die letzten Schaftrunden im Querrippen-Muster arbeiten.

Schritt 13:

Anschließend die Ferse wie bei der 1. Socke arbeiten, dabei in den Zwischenrunden die Spann-Maschen folgerichtig im Querrippen-Muster stricken.

Socke 2 - Fuß

Schritt 14:

Danach in der Musterfolge wie beim Schaft weiterstricken, dabei zuerst das Querrippen-Muster beenden und dann wieder abwechselnd Längs- und Querrippen laut entsprechender Anleitung arbeiten. Der Fuß endet mit einer Querrippe in Glatt links.

Schritt 15:

Sternspitze:

Anschließend die Spitze wie bei der Socke 1 ausführen.

Anleitung: Glückssocken stricken für Kinder

Kinder-Glückssocken

SCHUHGRÖSSEN: 28/29 (30/31) 32/33. Die Angaben für Gr 30/31 stehen in Klammern, für Gr 32/33 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Gr.

MATERIAL:

  • je 150 g Sockenwolle (75% Schurwolle superwash, 25% Polyamid, LL = ca 375 m/150 g) wie folgt:
  • A = türkis-gelb-braun-meliert (Fb 623) oder
  • B = orange-violett-türkis-grün-meliert (Fb 624)
  •  Spielstricknd Nr 3,5
  • 1 kurze Rundstricknd Nr 3,5

MUSTER

Längsrippen-Muster, 

Glatt rechts; in R und Rd, 

Glatt links; in Rd: Siehe Glückssocken. 

Querrippen-Muster: * 2 (3) 3 Rd gl li, 2 (3) 3 Rd gl re, ab * stets wdh. 

MASCHENPROBE 

22 M und 30 R gl re gestr = 10 x 10 cm

STRICKEN:

Alle Arbeitsschritte lt Lehrgang oben ausführen.

Socke 1:

40 (44) 44 M anschl, die M auf 4 Nd verteilt zur Rd schließen und für den Schaft 14 (17) 21 Rd im Querrippen-Muster, 14 (17) 21 Rd im Längs-Rippenmuster, 14 (17) 21 Rd im Querrippen-Muster und 7 (5) 3 Rd im LängsRippenmuster str. In der folg Rd 13 (15) 15 M gl re str, dann 14 M (= Spannmaschen) folgerichtig im Längs-Rippenmuster auf die Rundstricknd str und stilllegen. Über die nächsten 26 (30) 30 M für die Ferse gl re in folg Einteilung weiterstr: Für den 1. Teil der Ferse 10 (12) 12 M auf die 1. Nd, für die Fersenmitte 6 M auf die 2. Nd und für den 3. Teil der Ferse 9 (11) 11 M auf die 3. Nd abstr, die letzte M verbleibt auf der li Nd. Nun die Ferse arb. Danach für den Fuß wie folgt weiterstr: 7 (7) 3 Rd im Längs-Rippenmuster, 14 (17) 21 Rd im Querrippen-Muster, 14 (17) 21 Rd im LängsRippenmuster und 6 (3) 3 Rd im QuerrippenMuster. Zuletzt die Spitze gl re str. Hierbei für Gr 28/29 in der 2. Rd ab Spitzenbeginn jede 4. und 5. M re zusstr und die Spitze lt Lehrgang beenden. Für Gr 30/31 sowie 32/33 in der 2. Rd ab Spitzenbeginn jede 10. und 11. M re zusstr = 40 M. Dann 2 Rd für Gr 30/31 bzw 4 Rd für Gr 32/33 gl re str. Ab ab der folg Rd die Abn wie bei Gr 28/29 vornehmen und die Spitze fertigstellen.

Socke 2:

Wie Socke 1 arb, jedoch für den Schaft 14 (17) 21 Rd im Längs-Rippenmuster, 14 (17) 21

Rd im Querrippen-Muster, 14 (17) 21 Rd im Längs-Rippenmuster und 7 (5) 3 Rd im Querrippen-Muster str. Für den Fuß 7 (7) 3 Rd im Querrippen-Muster, 14 (17) 21 Rd im LängsRippenmuster und 14 (17) 21 Rd im Querrippen-Muster str.

Anleitung: Glückssocken stricken für Erwachsene

Glückssocken für Erwachsene

36/37 (38/39) 40/41 Die Angaben für Gr 38/39 stehen in Klammern, für Gr 40/41 hinter den

Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Gr.

MATERIAL:

  •  je 100 g Sockenwolle  (75% Schurwolle superwash, 25% Polyamid, LL = ca 420 m/100 g) wie folgt:
  • A = pink-braun-meliert (Fb 165) oder
  • B = beere-erika-meliert (Fb 133)
  • Spielstricknd Nr 2,5
  • 1 kurze Rundstricknd Nr 2,5

MUSTER

Längsrippen-Muster: 2 M re verschr, 2 M li im Wechsel.

Glatt rechts; in R: Hinr re M, Rückr li M; in Rd: Stets re M str.

Glatt links; in Rd: Stets li M str.

Querrippen-Muster: * 5 (6) 6 Rd gl li, 5 (6) 6 Rd gl re, ab * stets wdh.

MASCHENPROBE 

30 M und 42 R in Gl re gestr = 10 x 10 cm

STRICKEN:

Alle Arbeitsschritte lt Lehrgang oben ausführen.

Socke 1:

56 (56) 60 M anschl, die M auf 4 Nd verteilt zur Rd schließen und für den Schaft 35 (39) 42 Rd im Querrippen-Muster, 25 Rd im Längs-Rippenmuster, 35 (39) 42 Rd im Querrippen Muster und 5 Rd im Längs-Rippenmuster str. In der folg Rd 18 (18) 19 M gl re str, dann 20 (20) 22 M (= Spannmaschen) folgerichtig im Längs-Rippenmuster auf die Rundstricknd str und stilllegen. Über die nächsten 36 (36) 38 M für die Ferse gl re in folg Einteilung weiterstr: Für den 1. Teil der Ferse 14 (14) 15 M auf die 1. Nd, für die Fersenmitte 8 M auf die 2. Nd und für den 3. Teil der Ferse 13 (13) 14 M auf die 3. Nd abstr, die letzte M verbleibt auf der li Nd. Nun die Ferse arb. Danach für den Fuß wie folgt weiterstr: 5 Rd im Längs-Rippenmuster, 35 (39) 42 Rd im Querrippen-Muster, 25 Rd im LängsRippenmuster und 5 (6) 6 Rd im Querrippen-Muster. Zuletzt die Spitze gl re str, dabei für Gr 36/37 und 38/39 in der 2. Rd ab Spitzenbeginn jede 6. und 7. M re zusstr. Für Gr 40/41 in der 2. Rd ab Spitzenbeginn jede 14. und 15. M re zusstr. In der folg 2. Rd ebenfalls jede 6. und 7. M re zusstr. Danach die Spitze lt Lehrgang fertigstellen.

Socke 2:

Wie Socke 1 arb, jedoch für den Schaft 25 Rd im Längs-Rippenmuster, 35 (39) 42 Rd im Querrippen-Muster, 25 Rd im Längs-Rippenmuster und 15 (19) 22 Rd im QuerrippenMuster str. Für den Fuß 15 (19) 22 Rd im Querrippen-Muster, 30 (31) 31 Rd im Längs-Rippenmuster und 25 Rd im Querrippen-Muster str.

Weitere Strickideen für Socken gesucht?

Magazin
Neu
Meine Strickwelt Sonderheft - Socken
3,50 €*
Magazin
Neu
Magazin
Neu
Magazin
Magazin
Magazin
Sockentrends Nr. 50/2018 - Sneakersocken
3,50 €*
Magazin
Sockentrends Nr. 49/2018 - Häkelsocken
3,50 €*
Magazin