5 Ideen, um deine Kleidung aufzupimpen

Wenn der Kleiderschrank aus allen Nähten platzt und du trotzdem nichts zum Anziehen findest, ist Zeit für Neues! Und neu bedeutet in diesem Fall, alte Kleidung zu verändern, zu verzieren – zu verschönern!
So hast du mit ein paar Kniffen wunderschöne neue Teile und gibst deinen Outfits einen ganz besonderen, individuellen Style. Wir zeigen dir fünf großartige Techniken, wie aus alt neu wird!

Borten – eine Welt voller Ideen

Kennst du das Gefühl, im Stoffladen vor dem Borten- und Bänderregal zu stehen und am liebsten von jeder zweiten Rolle etwas zu kaufen? Tu es! Denn Borten und Bänder sind wunderbare Allroundtalente beim Verzieren von Kleidung. Allein ein mit Satinband eingefasster Saum kann ein einfaches T-Shirt ruckzuck aufwerten. Eine Bommelborte verleiht deinen Kleidungsstücken schnell einen Hippie-Touch und Spitzenborten machen Romantic Boho-Anhänger glücklich.

Du besitzt einen süßen Rock, aber irgendwie ist er dir immer etwas zu kurz? Kein Problem, verlängere ihn mit einer schönen Borte!

Indische Borten geben mit ihren kräftigen Farben und aufwendigen Stickereien und Pailletten Jeansjacken eine ganz besondere Note – und plötzlich ist das alte Ding wieder ein absoluter Hingucker! Oder: Tausche die Bänder einer Wickeljacke durch farbige Bänder oder tolle Spitzenborten aus. Du wirst sehen: Plötzlich hast du eine neue Jacke! Lass deiner Kreativität freien Lauf.

Profi-Tipp: Achte bei dehnbaren Stoffen darauf, auch elastische Borten auszuwählen, damit dein verziertes Kleidungsstück nichts von seinem Tragekomfort einbüßt.

Kleine Alleskönner: Pailletten, Perlen, Knöpfe

Manchmal braucht es wenig, um eine große Wirkung zu erzielen. Knöpfe sind in Sachen Kleidung -Aufpimpen tolle Begleiter. Tausche doch einmal eine einfache Knopfreihe durch verschiedene bunte oder besonders gestaltete Knöpfe aus. Dein Kleidungsstück erhält dadurch neuen kreativen Pep und bleibt dabei wunderbar unaufdringlich. Und der Aufwand beträgt maximal eine halbe Stunde!

Knöpfe machen aber nicht nur als verschließendes Element eine gute Figur, sondern können zum Beispiel einen Kragen oder eine Brusttasche zieren.

Zu grobgestrickten Wollstoffen passen große Naturknöpfe besonders gut. Die gibt es meistens auch einzeln zu kaufen und bieten sich als Zierelement an.

Als Glitzer-Liebhaber ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass Kleidung, die mit Perlen oder Pailletten verziert ist, viel teurer ist. Kein Problem! Ab jetzt erfüllst du dir selbst deine Glitzerträume! Besonders gut zu Geltung kommen funkelnde Highlights, wenn du sie in das bestehende Muster integrierst: Hast  du ein Blumenmuster, bekommt zum Beispiel jede blaue Blume eine Perle in die Mitte. Oder du betonst ausgewählte Linien mit einer Paillettenreihe, wie den Kragen oder die Knopfleiste. Gestreifte Kleidung kannst du mit Pailletten, Perlen oder Knöpfen um ein paar interessante Reihen ergänzen, die sich durch ihre Dreidimensionalität vom restlichen Stoff abheben.

 

Altbewährt: Aufnäher

Wer hatte als Kind keine Jeans, auf der ein Loch mit einer Micky Mouse geflickt wurde? Kleine bunte Flicken, die auf ein Loch aufgebügelt oder genäht werden, gibt es in allen Formen und Farben. Doch wer sagt denn, dass man damit nur Löcher verdecken kann? Gerade Jeansstoffe sind durch ihre Neutralität perfekt für Aufnäher. Die gibt es sogar mit Fellstoff, Pailletten, lässigen Schriftzügen oder im orientalischen Paisley-Style. Setze ein Statement und verziere deine Jeansshorts über und über mit Aufnähern! Oder lieber dezent ein kleines Highlight setzen? Du hast die Wahl!

Patches aus Leder oder Cordstoff am Ellbogen angebracht verleihen deinem Blazer im Handumdrehen einen rustikalen Vintage-Look.

Aufnäher kannst du auch ganz toll selber machen! Das ist zudem eine tolle Möglichkeit, Stoffreste zu verwerten. Auch kombiniert mit Perlen oder Knöpfen  sind Aufnäher eine schöne Möglichkeit, deiner Kleidung einen kreativen Touch zu verleihen.

Zerrissene Jeans? Ja! Löcher kreativ flicken

Deine Lieblingsjeans hat so ein großes Loch, dass man es unmöglich unsichtbar flicken kann? Unsichtbar war gestern, steh‘ zu den Löchern! Hinterlege die offene Stelle mit einem bunten Stoff, statt das Loch zu bedecken. Auch ein edler Spitzenstoff eignet sich für diese Zwecke hervorragend. Sexy!

Stoff im Einsatz!

Nicht nur bei Löchern machen Stoffeinsätze dein Kleidungsstück einzigartig. Bei Oberteilen ist zum Beispiel das Rückenstück eine tolle Spielwiese für Stoffexperimente: Schneide ein Stück aus den Rückenteil heraus und fülle es mit einem leicht transparenten Spitzenstoff auf. Wow! Ein super elegantes Teil entsteht! Eine weitere Möglichkeit sind Stoffstücke, die du seitlich einsetzt. Beachte hier, dass du die Passform deines Shirts beibehältst und probiere dein Projekt lieber einmal mehr an, bevor du die Stoffstücke festnähst.

Noch eine tolle Idee: Mach aus zwei Kleidungsstücken eins! Etwas aufwendiger, aber einfach raffiniert! So kannst du zum Beispiel ein Top unter der Brust abschneiden und mithilfe des Unterteils eines anderen Tops auf seine Ursprungslänge verlängern.

Weitere Nähideen gesucht?

Magazin
Neu
Magazin
Neu
Nähtrends Nr. 07/2021 - Herbst-Trends
6,90 €*
Sammelpack
Neu
Magazin
Diana Moden Nr. 81/2021 - Neue Nähmode
7,90 €*
Sammelpack
%
3 Zeitschriften statt Euro 20,30 nur Euro 10,15 zum Spartarif
10,15 €* 20,30 €* (50% gespart)
Magazin
Sammelpack
%
3 Zeitschriften statt Euro 19,30 nur Euro 9,65 zum Spartarif
9,65 €* 19,30 €* (50% gespart)
Magazin
Nähtrends Nr. 05/2021 - Sunshine-Looks
6,90 €*
Sammelpack
%
2 Zeitschriften statt Euro 12,40 nur Euro 6,20 zum Spartarif
6,20 €* 12,40 €* (50% gespart)
Magazin
Nähtrends Nr. 04/2021 - Hallo Sommer
6,90 €*