Stoffdruck selber machen

Gestalte mit Herbstmotiven aus der Natur deine eigenen Stoff-Unikate.
Ob für Kleinigkeiten wie Windlicht und Karte oder gleich für einen dekorativen Läufer - diese Stoffdrucke werten dein Zuhause auf.

Fange die herrlichen Herbstfarben ein und sammle bei einem Spaziergang Hagebuttenfrüchte, -blätter und Stiele von Zwergmispeln oder ähnliche Pfanzenteile – schon hast du einige Druckstempel für diesen ganz individuellen Stoffdruck beisammen. Lass dich vom Herbst inspirieren und gestalte mit etwas Geschick kunstvolle Blüten-Arrangements auf Stoff. In Kombination mit passenden Stoffen fertigst du aus dem bedruckten Stoff eine Tisch- Dekoration, die sich sehen lassen kann!

Material für den Stoffdruck:

  • Leinenstoff
  • frische Hagebuttenfrüchte, Hagebuttenblätter, Zweige von Zwergmispeln oder ähnliche Pflanzenteile an Wegrändern oder im Wald zu finden>
  • je 1 Glas Stoffmalfarbe in Zinnoberrot, Rotorange, Französisch Grün und Schwarz

Zusatzmaterial:

  • pro Farbe 1 Pinsel
  • Gefäße zum Mischen der Farben (z.B. Deckel von Weck- oder Konservengläsern)
  • etwas Wasser zum Verdünnen der Farben
  • 1 Arbeitsunterlage (z.B. eine altes Küchenbrett oder mehrere Zeitungen übereinander auslegen und mit einer Plastikfolie abdecken)
  • 1 alte Teigrolle, Flasche oder Ähnliches zum Abdrücken der Pflanzenteile
  • 1 scharfes Küchenmesser
  • 1 Holzspieß, 3 - 4 mm Ø (z.B. Schaschlikspieß)
  • 1 Rundholzstab, 6 - 7 mm (z.B. Kochlöffel)
  • Küchenkrepp
  • evtl. feuchte Reinigungstücher (z.B. Baby- oder Toilettentücher)
 

Stoffdruck: So geht's

Den Stoff zuerst vorwaschen, um Appretur und Weichspüler zu entfernen. Stoff nach dem Trocknen gut glatt bügeln. Die Arbeitsfläche großzügig abdecken und die Kleidung schützen. Zur Übung jeweils einige Probedrucke auf Stoffresten vornehmen, um ein Gefühl für den nötigen Farbauftrag und den passenden Anpressdruck zu bekommen.

Hagebutten drucken

An einem Stiel mit 2 Hagebutten die Früchte mit dem Küchenmesser mittig durchschneiden. 

Je etwas Zinnoberrot und Rotorange mit etwas Wasser anmischen. Die angeschnittenen Flächen der Früchte mit einer der beiden Farben ganzflächig bestreichen. 

Für ein lebendiges Farbspiel einige Stellen mit der anderen Farbe betupfen.

Hagebuttenstempel kräftig auf den Stoff drücken. Stempel abheben. Stempel mit der restlichen Farbe an einer anderen Stelle nochmals aufdrücken. Hier wird der Druck nun blasser. 

Dies kann jedoch ganz bewusst eingesetzt werden, um natürliche Schattierungen zu schaffen.

 
 

Stiele drucken

Etwas Französischgrün mit Wasser anmischen und wenig Zinnoberrot hinzugeben. 

Stiel auf einer Seite mit Farbe bestreichen. Stiel auflegen und mit den Fingern fest auf den Stoff drücken. Wie gewünscht, einen oder mehrere Stiele drucken. 

Zwischendurch die Finger mit einem feuchten Tuch reinigen. 

Mit einem feinen Pinsel und schwarzer Farbe die „Hagebutten-Butzen“ auftupfen.

Etwas Französischgrün mit Wasser anmischen, mit wenig Zinnoberrot und Rotorange abtönen. 

Den Blätterstängel auf der Unterseite flächig mit Farbe bestreichen. (Bei Blättern stets die Unterseite verwenden, da hier die Blattadern deutlicher ausgeprägt sind). Blätterstängel auf den Stoff legen, mit Küchenkrepp abdecken und mit der Teigrolle fest darüber rollen. 

In gleicher Weise auch die Zwergmispelzweige aufdrucken. Nach und nach die Hagebutten in ein herbstliches Arrangement einbetten. Dabei für jeden Druck stets ein frisches Küchenkrepp verwenden. 

Abschließend erneut Zinnoberrot und Rotorange mit etwas Wasser anmischen und mit dem kleinen Holzspieß und/oder dem Rundholz Beeren an die Stiele drucken. 

Nach dem Trocknen die Motive mit einem dünnen Baumwolltuch abdecken und von rechts ca. 5 Minuten bei Baumwolltemperatur bügeln. Oder den Druck ca. 8 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 150° C fixieren. Danach ist die Farbe bis 40° C waschbeständig. 

Pinsel und andere Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Bemalte Textilien immer von links waschen und bügeln oder mit einem Tuch abgedeckt von rechts bügeln.

 
 

Weitere Nähideen gesucht?

Magazin
Mollie Makes Nr. 53/2020 - Verwoben
Die schönsten DIY-Inspirationen für Frühling und Sommer findet ihr in dieser Ausgabe von Mollie Makes. Ihr lernt z.B. wie man Möbel neu polstert oder sich einen Midi-Rock auf Maß selber näht. Außerdem findet ihr viele weitere bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Babylätzchen, einen Kronleuchter aus Holzperlen, einen bemalten Getränkespender, einen kleinen Filz-Löwen, ein hübsches Stickbild, den Wandbehang mit Blüten vom Cover und vieles mehr! Ganz neu ist der ab dieser Ausgabe regelmäßig erscheinende Edding-Kreativtipp. Dieses Mal werden alte Wandbilder zum coolen Hingucker umgestaltet.

6,00 €*

Magazin
Tillisy - Skandinavischer Stil selbstgenäht
Mit Tillisy heißt es wieder: Natürlich. Nordisch. Nähen. 19 Nähideen erwarten Sie hier mit den wundervollen Tillisy-Stoffen. Tillisy zeigt neuen Stoff und Inspirationen für Frühling und Sommer. Von der Tischdeko übers Kissen bis hin zum gemütlichen Sitzsack, praktische Körbe und Schalen, Picknick-Decke, Wellness-Hose und Kimono-Jacke reicht die Auswahl an Näh-Inspirationen. Alles in nordischen Designs, die einfach superschön sind!

5,00 €*

Sammelpack
2 Zeitschriften: Anna Nr. 4/2019 und Häkeltrends CraSy Tücher (HS001)
Zwei Zeitschriften - im Doppelpack besonders günstig! Die Handarbeitsideen von Anna versprechen eine kreative Frühlingszeit! Da sind natürlich die Hasen unterwegs. Ob genäht oder gestrickt für die Kaffeetafel, sie sind in jedem Fall superniedlich und erfreuen das Herz. Wunderschön auch die Mitteldecke und Tischdeko in kunstvoller Hardangerstickerei. Dekoeier und Vorhänge mit Eiermotiv vervollständigen die Osterdeko. Ein echter Hingucker nicht nur im Frühling sind die gestrickten Kissen mit Huhn. Wer Buntes liebt, wird von den Traumfängern und Mandalas begeistert sein. Außerdem präsentiert Anna das Gewinnermodell aus dem Anna-Wettbewerb 2018: niedliche Einhorn-Pantoffeln für Babys und Kleinkinder (Größe 22-29). In der zweiten Zeitschrift des Doppelpacks nimmt Buchautorin und Youtuberin Sylvie Rasch Sie mit in ihre Welt der Häkeltücher. Sie präsentiert 12 Dreieckstücher zum Häkeln; zwei Modelle sind Gastbeiträge von anderen Designern. Die Tücher punkten mit wunderschönen Mustern. Der Clou ist, dass die Muster aller 12 Häkeltücher aufeinander aufbauen und ganz wie es gefällt miteinander kombiniert werden können. So kann jede Leserin sich wie mit einem Baukastensystem ihr Lieblingstuch zusammenstellen - oder einfach eines so nachhäkeln, wie Sylvie es in diesem Heft zeigt.

6,50 €*

Magazin
Lena´s Patchwork - Nähen macht glücklich
Nichts ist schneller genäht, verspricht mehr Spaß und ist besser zum Verschenken geeignet, als selbstgenähte Kleinigkeiten! In dieser Ausgabe von Lena"s Patchwork widmen wir uns ganz den kleinen Näh-Freuden für die Nähmaschine: stylische Accessoires, tolle Deko und schlaue Geschenkideen. Wie wäre es zum Beispiel mit süßen Kakteen, zauberhaften Schmetterlingen, einem stylischen Loop, einer praktischen Einkaufstasche, einem gemütlichen Kissen, einer Wickeltasche oder einem Mobile für Babys? Du hast Lust bekommen, bist dir aber nicht sicher ob du das auch hinbekommst? Kein Problem, denn dank praktischen Nähtipps und ausführlichen Anleitungen sind alle Projekte auch für Anfänger gut umzusetzen.

6,90 €*

Magazin
Lenas Patchwork Sonderheft - Taschen - 23 Taschen zum Verlieben schön
Zeit für neue Taschen! Eine große Auswahl an Taschen zum selbst Nähen präsentiert Lena´s Patchwork in diesem Sonderheft. Vom kleinen Etui fürs Schminkzeug oder Handy bis zum großen Shopper reicht die Auswahl. Praktische Rucksäcke, schicke Arbeitstaschen, eine Bauchtasche, in der Schlüssel und Geldbeutel sicher verstaut sind, Kulturbeutel oder Handtasche - für jede Art Tasche sind Nähanleitungen und Schnitte in dieser Zeitschrift. Und natürlich kommt auch der Nachwuchs nicht zu kurz mit einem Rucksäckchen im Elefantendesign.

5,90 €*