Nähen mit Filz


Filz ist ein tolles Material für Nähanfänger! Es lässt sich leicht verarbeiten, weil die Kanten nicht extra versäubert werden müssen. Filz ist in verschiedenen Breiten und Stärken erhältlich. Die 5 mm dicke Variante ist prima zum Nähen von Taschen, Accessoires und Wohndekorationen. Hier findest du tolle Anleitungen und Schnittmuster für Nähprojekte aus Filzstoffen!

Filz: Fasern werden durch mechanischen Prozess – das Walken (Drücken, Rubbeln, Kneten) unter Einwirkung von Wasser und Seife miteinander verbunden. 

Walk: Der mechanische Prozess ist ähnlich oder gleich, wie beim Filzen, allerdings werden gewobene bzw. verstrickte Gewebe gewalkt.

Woraus besteht Filz?

Ursprünglich wurden diese Stoffe ausschließlich aus Tierhaaren hergestellt,  wobei heutzutage Schafwolle am gebräuchlichsten ist. Filz wird aber auch aus Chemie- und Naturfasern hergestellt. Bei der Herstellung von Filzstoffen werden die Fasern durch einen mechanischen Prozess - das Walken (Drücken, Rubbeln, Kneten) - unter Einwirkung von Wasser und Seife miteinander verbunden.

Gefilzte Stoffe sind meist winddicht, wasserabweisend, sehr strapazierfähig, knitterarm und sehr gut wärmerückhaltend. Außerdem sind sie langlebig, pflegeleicht und einfach zu verarbeiten. Durch die Art und Weise der Herstellung werden die Fasern so verbunden, dass Filz bzw. Walk nicht ausfranst. Die Kanten müssen also nicht zwingend versäubert werden.

Auf Filz zu zeichnen, ist schwieriger als bei anderen Stoffen. Sollte es mit der frisch geschärften Schneiderkreide nicht funktionieren, kannst du auf Bleistift oder auch Filzstift ausweichen.

Für das Zuschneiden benutzt du am besten eine scharfe Schneiderschere. Für gerade Strecken eignet sich der Rollcutter bestens, weil es dann keine Ansätze gibt. Filze, die dicker sind als 2 mm (Filzplatten für Taschen etc.), solltest du am besten immer mit dem Cutter schneiden. Soweit Rundungen vorhanden sind, schneidest du diese nach dem Grobzuschnitt  mit einer kleinen Schere nach. Mit einer Zick-Zack-Schere kann der Filzstoff als Variante schön in Form geschnitten werden - als schmückendes Element.

Filz nähen

Filz nähen: Möglichkeit 1

Wenn du eine flach liegende Nahtstelle erreichen möchtest, schiebst du die Kanten ca. 1 cm übereinander und steppst dann ab.

Tipp: Am Nähbeginn muss der Nähfuß ausgeglichen werden, da er durch die hohen Stofflagen schräg wird. Bei hohen Stofflagen wird das Stecken sehr schwer. Hier kannst du dir mit Klammern oder mit doppelseitigem Klebeband behelfen.

Filz nähen: Möglichkeit 2

Du legst Kante auf Kante genau übereinander und steppst im gewünschten Abstand gleichmäßig die Kante entlang. Falls die Naht außen liegt, achte einfach darauf, dass die Kanten der Nahtzugabe präzise geschnitten sind.

Filz nähen: Möglichkeit 3

Du kannst auch die eine Kante genau an die andere Kante legen und beispielsweise mit Zick-Zack-Stich verbinden. Das ergibt eine schöne flache Naht.

Kantenverarbeitung bei Filz

Kanten können grundsätzlich offen gelassen werden, da sie nicht ausfransen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die Kanten zu versäubern, wenn du das möchtest.

Möglichkeit 1

Du kannst die Kanten mit einem Overlockstich oder passendem Zierstich einfassen.

Möglichkeit 2

Eine Kantenverstärkung mit Streifen aus derselben Qualität ist ebenfalls möglich. Das zeigt sich schön am Beispiel einer Arm- bzw. Halslochverarbeitung: Die Kanten sind nur geschnitten. Der gleichmäßig zugeschnittene Streifen wird links auf links doppelt an die Kante gesteppt. Durch das Tragen verfilzt die Kante mit der Zeit und bleibt stabil.

Möglichkeit 3

Eine traditionelle und hochwertige Art der Kantenverarbeitung bietet das Einfassen der Kanten mit einer Wolltresse.

 

Weitere Nähideen gesucht?

Magazin
Anna Nr. 08/2019 - 35x pure Lust auf Sommer!
Diese Ausgabe von Anna ist vollgepackt mit Handarbeitsideen für den Sommer. Da ist zum Beispiel ein fröhlich-buntes Flower-Power-Ensemble zum Häkeln, mit dem Sie Ihr Zuhause schmücken können. Ebenfalls gehäkelt werden die praktischen Körbchen mit Deckel und Utensilos für die Küche. Im zweiten Teil des Lehrgangs Irische Häkelei wird eine stilvolle Bistrogardine vorgestellt. Zum Sticken finden Sie ein hübsches Rosenmotiv in Kreuzstich. Mit der tollen Patchworkdecke und den genähten Kissen können Sie es sich so richtig bequem machen. Und wenn Sie schon in Richtung kühlere Jahreszeit denken, können Sie sich an die kuschelige Strickdecke mit Rautenmuster machen.

4,50 €*

Magazin
Anna Nr. 05/2020 - Alles neu macht der Mai!
Nehmen Sie sich eine kreative Auszeit für schöne Handarbeitsprojekte, für die Anna Anleitungen liefert. Mit den tollen Ideen in fantastischem Türkis entsteht bei Ihnen eine schillernde Pfauen-Oase. Oder bevorzugen Sie den Landhausstil? Dann ist unser Landidyll mit Stubentiger, mit vielen nützlichen und hübschen Deko-Projekten genau das Richtige. Im Lehrgang wird die Punch-Needle-Technik erklärt und im Modeteil luftige Sommermode zum Stricken präsentiert.

4,90 €*

Magazin
Zwei Zeitschriften im Sparpaket: Mollie Makes Nr. 42/2019 und Mollie Makes Spezial Nähen MO 023
Ein Zeitschriften-Doppelpack zum günstigen Sonderpreis von nur EUR (D) 6,00.Die erste Zeitschrift Mollie Makes Nr. 42/2019 zeigt jede Menge Ideen, mit denen man das Zuhause verschönern kann.Da ist zum Beispiel ein hübsches Mobile mit süßen Häkelfrüchtchen, stylische Makramee-Tischsets, gewebte Blumenbilder, eine zauberhafte Spitzengirlande oder das entzückende Faultier vom Cover.Amy Vickberg zeigt Euch außerdem, wie man eine stylische Kordeltasche selbst nähen kann und von Nikita Crocker ist eine wunderschöne Papier-Blumen-Girlande. Wie gewohnt, findet Ihr auch wieder die beliebten Motivpapiere im Magazin.In der zweiten Zeitschrift MO 023 geht es um Nähen mit Andrea Müller, alias Frau Mülli und auch bekannt unter ihrem Label Jolijou! Andrea Müller hat in diesem Mollie Makes Nähen Spezial wieder viele tolle Nähprojekte zusammengestellt. Vollgepackt mit farbenfrohen Mustern und Prints sorgen die Modelle für gute Laune. Ein trendy Kissen aus einem Geschirrtuch ist super fix genäht. Und wenn es euch raus ins Grüne zieht, näht doch vorher die coole, kreisrunde Picknickdecke. Das Proviant dafür könnt Ihr in den selbst genähten Rucksack packen. Freunde von Charakterköpfen werden das Katzenkissen oder den monstersüßen Wäschefresser lieben. Auch für die Jersey-Fans sind wieder viele Modelle dabei: das lässige Maxikleid ist in diesem Sommer ein unbedingtes Muss. Aus dem gleichen Stoff könnt Ihr auch noch einen Rock für den Nachwuchs nähen. Oder ein Turban-Stirnband! Außerdem: eine Kindertunika mit Tulpen-Applikation und ein schicker Weekender.

6,00 €*

Magazin
Mollie Makes Nr. 53/2020 - Verwoben
Die schönsten DIY-Inspirationen für Frühling und Sommer findet ihr in dieser Ausgabe von Mollie Makes. Ihr lernt z.B. wie man Möbel neu polstert oder sich einen Midi-Rock auf Maß selber näht. Außerdem findet ihr viele weitere bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Babylätzchen, einen Kronleuchter aus Holzperlen, einen bemalten Getränkespender, einen kleinen Filz-Löwen, ein hübsches Stickbild, den Wandbehang mit Blüten vom Cover und vieles mehr! Ganz neu ist der ab dieser Ausgabe regelmäßig erscheinende Edding-Kreativtipp. Dieses Mal werden alte Wandbilder zum coolen Hingucker umgestaltet.

6,00 €*

Magazin
Meine Nähwelt Nr. 02/2019 - 22 kreative Inspirationen
Meine Nähwelt ist die Zeitschrift rund ums Nähen für Zuhause. Ob Dekoratives oder Praktisch-Schönes, mit den schönen Accessoires und Wohndekorationen setzen Sie farbenfrohe Akzente. Das Wohn- oder Schlafzimmer verwandeln Kissen, Sitzkissen, Teppich oder Decke in eine grüne Oase. Die Küche erhält ein neues Outfit mit neuen Tischläufern, Untersetzern und vielen dekorativen Accessoires in pastellfarbenen Applikationen in Form von Tassen- und Teekannen. Das Badezimmer verspricht schon am frühen Morgen einen Frische-Kick mit bunten Accessoires, Schminktäschchen, Kosmetikpads, Teppich und einer schönen Kulturtasche. Und der Flur glänzt mit Accessoires in einem edlen Mix von Stoffen in hellen Tönen und Kunstleder in Metallic-Optik.

6,00 €*