Wände gestalten Teil 2: Punkte fürs Esszimmer


Gerade jetzt, wo wir viel Zeit zuhause verbringen, haben wir Zeit, es uns so richtig schön zu machen. Wie wäre es also mit einem frischen Anstrich fürs Esszimmer? Wie es geht, zeigen wir euch in 12 einfachen Schritten.


Eine echte Puktlandung, diese Idee! 

Und einfacher geht es kaum: mit Hilfe von verschiedenen Schwämmen werden die Punkte einfach nach Belieben aufgetupft, ganz ohne Vorlage! Der besondere Charme des Motivs entsteht gerade durch die Unregelmäßigkeiten. Wer es noch etwas bunter mag, kann auch mit den Farben der Punkte experimentieren. Wie wäre es zum Beispiel mit kreisen in verschiedenen Pink-, oder Blau-Nuancen? Zuerst die zu gestaltende Wand mit Fashion Vliesfaser tapezieren. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu gibt es auf www.erfurt.com/de/ratgeber

Diese Materialien werden benötigt:

  • Wandtapete Fashion Vlies Velvet von ERFURT & SOHN KG
  • Kleister
  • Tapeziertisch
  • Malerrolle mit Schaumstoff
  • Abrollgitter
  • Wandfarbe Seidenmatt in Weiß und Dunkelgrau
  • Schwammpinsel
  • Schwamm
  • Abrollpalette

Wandgestaltung mit Punkten: so einfach geht's!

Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung  kannst du ganz leicht deine Wände selbst gestalten. Mit unserer Technik kannst du auch ein eigenes Punkte-Design umsetzen.

Schritt 1:

Zuerst die weiße Wandfarbe gut durchmischen.

Schritt 2:

Die Malerrolle in die Farbe eintauchen bis sie mit Farbe vollgesogen ist. Danach gut auf dem Abrollgitter abstreifen.

Schritt 3:

Nun die Wand gleichmäßig in Weiß grundieren

Schritt 4:

Die dunkelgraue Farbe in die Abrollpalette gießen und die Schwämme bereitlegen. Vorsichtig den Schwamm in die Farbe tauchen und gut abtupfen.

Schritt 5:

Dann kann die Farbe an die Wand gebracht werden. Dazu zunächst überlegen, wo der zentrale Punkt der konzentrischen Kreise liegen soll.

Schritt 6:

Beim zentralen Punkt anfangen und einen Kreis aus Punkten tupfen. Dabei ganz nach Belieben die unterschiedlich großen Schwämme verwenden. Besonders schön wird der Effekt, wenn die Größen der Punkte sich wie zufällig abwechseln.

Tipps und Tricks:

  • Für besonders kleine Punkte kann sogar der Stiel des Schwammpinsels verwendet werden.
  • Wer sich beim „Freihand“-Tupfen nicht so sicher fühlt, kann auch einen Faden mit Hilfe einer Reißzwecke im gewünschten Zentrum der Kreise befestigen. Dieser Faden kann dann wie ein Zirkel dabei helfen, schöne Kreise zu erstellen.