Kreatives mit Tapete: Weihnachtssterne


Diese dekorativen Sterne sind aus Tapetenresten gefertigt! Einfach und schnell genäht dienen sie als Tischdekoration oder als kleines Gastgeschenk.


Basteln mit Tapete? Na klar!

Das man mit Tapete auch anders kreativ sein kann, als nur auf Wänden zeigen wir euch hier. Die tollen Tapeten von ERFURT lassen sich quasi wie festes Bastelpapier verwenden und sind in wunderschönen Strukturen in fast allen Baumärkten erhältlich. 

Ihr sucht noch nach einem hübschen Gastgeschenk für die Festtags-Tafel oder die zündende Idee für einen Adventskalender? Dann aufgepasst, denn diese Weihnachtssterne sind echte Alleskönner. Ruck, zuck genäht können sie entweder zur Deko mit Watte gefüllt, oder mit Süßwaren, kleinen Überraschungen und Pailletten, Glitzer oder Konfetti als Gastgeschenk, Adventskalender oder Partykracher dienen

Diese Materialien werden benötigt:

Schon mal mit Tapete gebastelt?

Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung  kannst du ganz einfach hübsche Sterne aus Papier nähen!

Schritt 1:

Die Sternvorlage ausdrucken und zuschneiden.  Aus der Tapete je Stern 2 x die Vorlage ausschneiden. Dies geht am besten, wenn die Tapete links auf links übereinandergelegt und die Vorlage darauf platziert wird. Dann um die Vorlage herum zuschneiden und dabei gut festhalten, sodass die Lagen während des Schneidens nicht verrutschen. Die Vorlage kann auch zunächst mit Bleistift auf die Tapete vorgezeichnet, und dann ausgeschnitten werden. 


Schritt 2:

Die Fäden in die Nähmaschine einspannen. Wir haben den weißen Faden für unten und den rosafarbenen Faden für oben verwendet.

Schritt 3:

Nun ca. 1 cm vom Rand entfernt mit einem Steppstich absteppen. 

Schritt 4:

Die Ecken der Sterne werden besonders schön, wenn die Nähmaschine kurz gestoppt, das Nähfüßchen hochgenommen, der Stern entsprechend gedreht, das Nähfüßchen wieder abgesetzt und die nächste gerade Seite genäht wird.

Schritt 5:

Sollen die Sterne noch befüllt werden, eine kleine Öffnung beim Nähen auslassen, den Stern befüllen und danach vorsichtig zunähen.

Schritt 6:

Oft verrutschen beim Nähen die Ränder der aufeinanderliegenden Sterne etwas. Für ein perfektes Ergebnis die Ränder nochmal nachschneiden und die Ecken dabei abrunden.

Tipp:


Durch die Wahl des Nähgarns und des Stichs kann ein ganz individueller Look erzeugt werden. Schwarz und Zickzack-Stich ergeben einen coolen, Monochromen Look, Neon Pink und ein verspielter Stich wirken modern-mädchenhaft. Es Lohnt sich, auf einem Probestück der Tapete unterschiedliche Varianten auszuprobieren!