Makramee-ABC

In diesem Lexikon findest du alle wichtigen Makramee-Begriffe von A wie Ankerknoten bis W wie Wickelknoten.
Nur hier bekommst du die komplette Übersicht über alle Makramee-Begriffe und alle Knoten auf einen Blick.

Hier findest du alle Makramee-Begriffe von A-Z

0-9 A B C D E F G H  J K L M N  O  Q R S T U V W X Y Z

 

0-9

4-Knoten: siehe Vorwärtsknoten.

 

A

Aktiver Faden: siehe Arbeitsfaden.

Alternierender Knoten: Hierbei handelt es sich um einem Rippenknoten, der erst von rechts (Arbeitsfaden) nach links (Leitfaden)und beim zweiten Schlag von links (Arbeitsfaden) nach rechts (Leitfaden) geknüpft wird.

Altweiberknoten: siehe Spiralknoten.

Ankerknoten: Mit dem Ankerknoten (oder auch Buchtknoten, Kopfknoten) werden die Garne zu Anfang am Träger befestigt.

Arbeitsfaden: Der Arbeitsfaden (oder auch aktiver Faden, Knüpffaden) ist der Faden, der beim Knüpfen aktiv bewegt wird. Er liegt zum arbeiten in der Hand und ist auch oft der Faden, der mehr an Länge verliert.


 

B

Baumwollgarn: Baumwollgarn eignet sich perfekt fürs Makramee-Knüpfen, da es sich um ein festes unelastisches Garn handelt das nicht fusselt.

Blumenampel: Beliebtes Makramee-Projekt bei dem eine Aufhängug für einen Blumentopf geknüpft wird.

Brezelknoten: Der Brezelknoten (oder auch Josephinenknoten, Trossenstek) ist ein Dekorationsknoten, der nur mit Arbeitsfäden und ohne Leitfäden geknüpft wird.

Buchtknoten: siehe Ankerknoten.


 

C

Chinesisches Makramee: Eine Tradition die Glück zu Neujahr bringen soll.

Cordonknoten: siehe Rippenknoten.


 

D

Doppelter halber Schlag: siehe Rippenknoten.


 

E

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Begriffe mit "E". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

F

Flachknoten: siehe Kreuzknoten.

Fransen: Ein besonders beliebtes Detail wenn es um Makramee-Projekte geht sind Fransen. Dafür werden die Enden des Projektes auf die gewünschte Länge gekürzt und dann ausgekämmt.


 

G

Garnwechsel: Als Garnwechsel bezeichet man das Anknüpfen von weiteren Garnlängen oder Garnen in weiteren Farben.

Grundknoten: Die wesentlichen Grundknoten sine der halbe Schlag und der halbe Knoten.


 

H

Halber Knoten: siehe halber Kreuzknoten.

Halber Kreuzknoten: Bei einem halben Kreuzknoten (oder auch halber Knoten) wird der linke äußere Strang über die zwei Leitfäden und unter den rechten äußeren Strang gelegt. Dann wird der rechte äußere Strang unter die zwei Leitfäden und über den linken äußeren Strang gelegt.

Halber Rippenknoten: Bei einem halben Rippenknoten (oder auch halber Schlag) wird der Arbeitsfaden über den Leitfaden gelegt, und von unten nach oben in die entstandene Schlaufe geführt.

Halber Schlag: siehe halber Rippenknoten.


 

I

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Begriffe mit "I". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

J

Josephinenknoten: siehe Brezelknoten.


 

K

Knüpfen: Knüpfen ist eine Verbindungs-, oder auch Knotentechnik.

Knüpffaden: siehe Arbeitsfaden.

Kopfknoten: siehe Ankerknoten.

Kordel: Eine Kordel eignet sich perfekt fürs Makramee-Knüpfen, da es sich um ein festes unelastisches Garn handelt das nicht fusselt.

Kreuzknoten: Bei einem Kreuzknoten (oder auch Flachnoten, Weberknoten,Salomonsknoten) wird der linke äußere Strang über die zwei Leitfäden und unter den rechten äußeren Strang gelegt. Dann wird der rechte äußere Strang unter die zwei Leitfäden und über den linken äußeren Strang gelegt. Dies wird noch einmal spiegelverkehrt wiederholt.

Kreuzknotenstrang: Bei einem Kreuzknotenstrang (oder auch Salomonsband, Weberknotenstrang) werden um die gleichen Leitfäden herum abwechselnd linke und rechte Kreuzknoten geknüpft, sodass ein Strang entsteht.


 

L

Lateinamerikanisches Makramee: In Lateinamerika wird vor allem Schmuck wie Ketten, Armbänder und Ohrringe mithilfe von Makramee-Knoten gefertigt .

Leitfaden: Der Leitfaden (oder auch passiver Faden, Trägerfaden) ist der Faden, um den der Arbeitsfaden herum geschlungen wird. Er bewegt sich oft nicht und verliert auch kaum an Länge.

Linksknoten: siehe Rückwärtsknoten.


 

M

Macramé: Macramé ist die spanische Schreibweise von Makramee. Er stammt vom arabischen "migramah" ab, das soviel wie "weben" bedeutet.

Makramee: Makramee ist die gängige deutsche Schreibweise für die Knüpftechnik.

Makramee-Eulen: Beliebte Technik, ein Eulen-Motiv durch Makramee-Knoten zu fertigen.

Mehrfacher Überhangknoten: siehe Wickelknoten.


 

N

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Begriffe mit "N". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

O

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Begriffe mit "O". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

P

Passiver Faden: siehe Leitfaden.

P-Knoten: siehe Rückwärtsknoten.


 

Q

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Begriffe mit "Q". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

R

Rechtsknoten: siehe Vorwärtsknoten.

Ring: Ein Ring aus Holz oder Metall ist ein perfekter Träger für z.B. eine Blumenampel.

Rippenknoten: Bei einem Rippenknoten (oder auch Cordonknoten, doppelter halber Schlag) wird der Arbeitsfaden über den Leitfaden gelegt, und von unten nach oben in die entstandene Schlaufe geführt. Dies wird nochmal wiederholt.

Rückwärtsknoten: Bei einem Rückwärtsknoten (oder auch Linksknoten, P-Knoten) handelt es sich um einem Rippenknoten, der von rechts (Arbeitsfaden) nach links (Leitfaden) geknüpft wird.

Rundstab: Ein Rundstab aus Holz oder Metall ist ein perfekter Träger für z.B. einen Wandbehang.


 

S

Salomonsband: siehe Kreuzknotenstrang.

Salomonsknoten: siehe Kreuzknoten.

Schraubenplatting: siehe Spiralknoten.

Spiralknoten: Der Spiralknoten (oder auch Altweiberknoten, Schraubenplatting, Wellenknoten) ist eine Abwandlung des Kreuzknotens. Hierbei wird der Weberknoten nur halb gearbeitet und immer von der gleichen Seite begonnen. So entsteht eine horizontale Spirale.


 

T

Träger: Ein Träger ist meist ein Stab oder Ring, an dem das Makramee-Projekt befestigt ist. Meist handelt es sich dabei um einem Stab oder einen Ring aus Holz oder Metall.

Trägerfaden: siehe Leitfaden.

Trossenstek: siehe Brezelknoten.


 

U

Überhandknoten: siehe Wickelknoten.


 

V

Vorwärtsknoten: Bei einem Vorwärtsknoten (oder auch 4-Knoten, Rechtsknoten) handelt es sich um einem Rippenknoten, der von links (Arbeitsfaden) nach rechts (Leitfaden) geknüpft wird.


 

W

Wandbehang: Beliebtes Makramee-Projekt bei dem meist ein Rechteckiges Motiv an einem Rundstab geknüpft wird.

Weberknoten: siehe Kreuzknoten.

Weberknotenstrang: siehe Kreuzknotenstrang.

Wechselknoten: Bei einem Wechselknoten werden nach einem Kreuzknoten die Arbeits- und Leitfäden vertauscht. So verlieren sowohl Arbeits- als auch Leitfäden gleichmäßig an Länge.

Wellenknoten: siehe Spiralknoten.

Wickelknoten: Bei einem Wickelknoten (oder auch mehrfacher Überhangknoten, Überhandknoten) wird mit dem Arbeitsfaden erst eine Schlaufe gelegt, dann die gewünschte Anzahl an Leitfäden gebündelt und umwickelt und zum Schluss kann das Fadenende mit der anfänglich gelegten Schlaufe in die Umwicklung gezogen werden.


 

X

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Makramee-Begriffe mit "X". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

Y

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Makramee-Begriffe mit "Y". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

Z

Unser Lexikon beinhaltet leider noch keine Makramee-Begriffe mit "Z". Falls dir noch einer einfällt, dann schreib uns bitte! Unsere E-Mail-Adresse findest du am Ende des Beitrags. :)

 

Euch fehlt noch ein Begriff?

Kein Problem, umso mehr, umso besser! Schreibt uns doch einfach an digital@craftery.de und wir fügen deinen Wunschbegriff sehr gerne hinzu! :)

Weitere Makramee-Ideen und Anleitungen gesucht?

Magazin
Mollie Makes Nr. 53/2020 - Verwoben
Die schönsten DIY-Inspirationen für Frühling und Sommer findet ihr in dieser Ausgabe von Mollie Makes. Ihr lernt z.B. wie man Möbel neu polstert oder sich einen Midi-Rock auf Maß selber näht. Außerdem findet ihr viele weitere bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Babylätzchen, einen Kronleuchter aus Holzperlen, einen bemalten Getränkespender, einen kleinen Filz-Löwen, ein hübsches Stickbild, den Wandbehang mit Blüten vom Cover und vieles mehr! Ganz neu ist der ab dieser Ausgabe regelmäßig erscheinende Edding-Kreativtipp. Dieses Mal werden alte Wandbilder zum coolen Hingucker umgestaltet.

6,00 €*

Magazin
Mollie Makes Nr. 52/2020 - Zeit zum Re(h)laxen
Wer immer auf der Suche nach neuen DIY-Inspirationen ist, ist bei Mollie Makes genau richtig! Die neue Ausgabe zeigt frische und moderne Ideen für Anfänger und Profis zum Nähen, Stricken, Sticken, Weben und Häkeln. Ein perfektes Geschenk für Freunde, Familie oder Kinder sind zum Beispiel die Amigurumi-Rehe vom Cover. Da Alpakas als Trendtiere immernoch hoch im Kurs sind, wie wäre es mit einem genähten Alpaka-Kissen? Nachhaltig wird es mit den gehäkelten Waschlappen in Fruchtform. Außerdem zeigen wir, wie man Glas bemalt, Kissen bedruckt, Wände gestaltet, Eis macht und Perlenohrringe fertigt. Für noch mehr Inspiration sorgen viele Trends, Storys, Reportagen und Bloggervorstellungen. Also los gehts!

6,00 €*

Magazin
Tipp
Mollie Makes Nr. 51/2020 - Zauberhafte Projekte
Lasst Euch von Mollie Makes inspirieren zu vielen tollen Selbermach-Projekten: vom üppigen Häkel-Leckereien über Perlenohrringe bis hin zu schicken Sandalen reicht die Auswahl an Modellen. Oder wie wäre es mit einer schönen und praktischen Picknick-Decke? Für all dies und mehr findet Ihr Anleitungen in dieser Ausgabe. Und dazu gibt es jede Menge Inspirationen, Tipps und News aus der Kreativwelt.

6,00 €*

Magazin
Mollie Makes Nr. 50/2020 - Häschen hüpf!
Mollie Makes stellt vielseitige DIY-Projekte vor und inspiriert mit ihrer Ideenvielfalt. Projekte dieser Ausgabe sind unter anderem das niedliche Hasenmädchen vom Cover, ein Stickbild im Rahmen, runde gehäkelte Platzsets oder Leder-Schmuck mit geometrischen Formen. Auch Anletiungen für Upcycling-Ideen sind wieder mit dabei: zum Beispiel erhält eine ausgediente Kommode ein neues Design und aus einem schlichten ärmellosen Top wird eine schicke Rüschenbluse.

6,00 €*