Bastel-Anleitung: Windeltorte

Willst du zur Babyparty ein wirklich absolut praktisches Präsent machen, das quasi ALLES enthält, was Dir so rund um das Thema Baby einfällt? Dann muss es eine Windeltorte sein! 

So einfach machst du eine Windeltorte selbst!


In dem gezeigten Beispiel ist die Torte für ein kleines Mädchen gedacht, aber Du kannst sie natürlich auch genderneutral oder für Jungs basteln. Mit persönlicher Deko entsteht so eine wunderbar individuelle Geschenkidee.

Dazu brauchst Du:

  • ca. 70 Windeln, ideal ist Windelgröße 3
  • eine große Babytrinkflasche
  • Schere
  • doppelseitiges Klebeband
  • Klebefilm
  • normale Haushaltsgummis
  • große Gummibänder
  • bei Bedarf kleine Sicherheitsnadeln
  • eine Tortenplatte/Karton (etwa 30 cm Durchmesser)
  • Web- oder Geschenkbänder aus Stoff in gewünschter Farbe/Musterung
  • Deko nach Gusto: kleine Püppi, Windrädchen, Babyschühchen, Pflegeprodukte, Kinderwagenkette, Schnuller, Rassel, Schnuffeltuch etc.

Schritt 1:

Die Windeln aufrollen

Die Windel aufklappen und von der bedruckten Seite her so aufrollen, dass der bunte Aufdruck verschwindet. Mit allen Windeln gleich verfahren. Du benötigst identische weiße Rollen. Mit einem Gummiband fixieren – so, als ob Du Dir einen Pferdeschwanz binden würdest, nur mittig um die Windel.

Schritt 2:

Die Tortenbasis

Nun schnappst Du Dir die Babyflasche und platzierst sie mittag auf Deiner Tortenplatte. Mit doppelseitigem Klebeband den Boden der Flasche auf die Platte kleben. Rundherum stellst Du Deine Windelrollen auf. Nutze ein Haushaltsgummi, um die erste „Lage“ zu sichern.

Schritt 3:

Die Torte vergrößern

Wie in Schritt 2 gelernt, setzt Du die Arbeit fort. Sichere jeden neuen Ring mit einem Gummiband. Bist Du beim äußeren Ring angekommen, solltest Du eines der großen Gummis verwenden. Um 30 cm Durchmesser zu erreichen, haben wir drei Ringe gelegt. Nutzt Du kleinere oder größere Windeln können es mehr oder weniger sein.

Schritt 4:

Die erste Etage

Damit die Windeltorte auch schön aussieht, musst Du sie natürlich mehrstöckig bauen. Dabei gehst Du genauso vor, wie für die Tortenbasis und sicherst die gerollten Windeln wiederum mit Gummibändern um die Trinkflasche herum. Für die erste Etage haben wir zwei Ringe gelegt.

Schritt 5:

Das Türmchen

Abhängig davon wie hoch deine Flasche ist, musst Du bei einer dreistöckigen Torte ein wenig tricksen. Bewährt hat sich die oberste Etage nur aus Windeln zu wickeln, den Windelring also zunächst mit einem Gummi zu fixieren. Danach befestigst Du die Etage möglichst unsichtbar mit kleinen Sicherheitsnadeln an der ersten Etage. Mit Klebeband solltest Du eher nicht aushelfen – dieses kann die Windeln zerreißen, wenn die Eltern die Torte „anschneiden“.

Schritt 6:

Die Deko

Mit den Webbändern umwickelst Du nun alle drei Etagen so, dass Du die Gummis verdeckst. Anfang und Ende der Bänder sicherst Du (aneinander, nicht an den Windeln) mit Klebefilm. Jetzt bist Du fast fertig. Nun musst Du nur noch Deine Deko auf der Torte verteilen.

Schon fertig! Nur noch einpacken und verschenken!

Weitere Bastelideen gesucht?