Kreuzstich-Sticken leicht gemacht

Der Kreuz-Stich ist ein Klassiker im Sticken und wird sehr häufig verwendet. Dabei handelt es sich um eine fadengebundene Technik.
Worauf du beim Kreuzstich-Sticken achten solltest und in welche verschiedenen Techniken es unterteilt wird, erfährst du hier.

Kreuzstich-Sticken ist super einfach!

Wichtig für das gute Gesamtbild der fertigen Arbeit ist allerdings absolut exaktes Sticken. Für Einsteiger erleichtert daher ein Stickrahmen das Arbeiten. So ist der Stoff gut gespannt und die notwendige Präzision fällt dir leichter. Diese Technik setzt ein auszählbares Gewebe voraus, dessen Fäden waagerecht und senkrecht den gleichen Abstand voneinander haben. In den meisten Fällen wird dann von einzelnen Stoffkästchen gesprochen.

Beachte: Alle Oberstiche sollten unbedingt in eine Richtung weisen, damit der Eindruck der Stickerei sauber ist. Versuche dir daher von Beginn an anzugewöhnen, den Unterstich immer von rechts oben nach links unten laufen zu lassen. Je nach Stickrichtung haben sich also gewisse Stickfolgen bewährt.

Waagrechtes Sticken nach links

Möchtest du dich bei deinem Stick-Projekt von unten nach oben arbeiten, beginnst du die erste Unterstich-Reihe rechts und arbeitest dich weiter nach links. Der klassische Kreuzstich verläuft über zwei Gewebefäden in der Höhe sowie in der Breite. Dazu stichst du mit der Nadel diagonal nach links unten in den Stoff ein, ziehst den Faden untenrum senkrecht nach oben, holst diesen zum Vorschein und wiederholst das Ganze.

Zur Vollendung der Kreuze dient der Deckstich. Dafür stickst in der entgegengesetzten Richtung nach dem gleichen Prinzip. Achte darauf, dass du beim zurück arbeiten exakt die Löcher des Unterstichs benutzt.


Senkrechte Kreuzstiche sticken

Sollen nur einzelne Reihen von oben nach unten gestickt werden, arbeitest du jeden Stich fertig, ehe du sich an den nächsten machst. Steche den Unterstich links unten ein und führe diesen nach rechts oben. Danach führst du den Oberstich kreuzweise darüber und stichst ihn gerade zum nächsten Unterstich durch.

Logischerweise verlaufen deine Arbeitsschritte bei nach oben zu stickenden einzelnen Reihen wieder umgekehrt. Du stichst zuerst von rechts oben nach links unten und bildest so deinen Unterstich. Diesen Unterstich überspannst du von links oben nach rechts unten und stichst gleich zum nächsten Unterstich gerade nach oben durch.


So stickst du diagonale Reihen richtig

Arbeite dich für diagonale Reihen mit dem ersten Unterstich von links unten zur rechten oberen Ecke vor. Steche deine Nadel dann gerade nach unten zum Ansatz des Deckstichs durch. Um danach den Stich durch einen darüber gelegten Oberstich fertig zu stellen, führst du die Nadel schräg nach unten zum nächsten Unterstich-Austritt.

Auch beim versetzten Reihenbeginn sticht man nach Beendigung einer Reihe gleich schräg nach rechts oder links zur Unterstich-Ansatzstelle des nächsten geplanten Stichs durch.

So werden einzelne Kästchen übersprungen

Du möchtest dein Motiv wechseln und dennoch den Faden nicht kappen? Kein Problem! Um ein paar einzelne Stoffkästchen zu überspringen, führst du deinen Faden hinter dem Stoff schräg weiter. Steche ihn einfach an der gewünschten Stelle ein und führe deine Stick-Arbeit wie gehabt fort.


Stick-Ideen gesucht?

Magazin
Mollie Makes Nr. 48/2020 - Natürlich selbstgemacht!
DIY - Mollie Makes zeigt Anleitungen für vielseitige Selbermachprojekte und dazu Inspirierendes für Kreative. Projekte sind unter anderem ein Häkelschal, ein Häkelkörbchen oder ein geknüpfter Flickenteppich. Viele der Projekte befassen sich mit Nachhaltigkeit - dazu werden Materialien recycelt oder Dinge geschaffen, die dabei helfen, Müll zu vermeiden. So wird gezeigt, wie man Bienwachstücher selbst machen kann, diese ersetzen Plastiktüten. Ein Täschen kann als Vesperbeutel genutzt werden und ein gehäkeltes Netz zum Einkaufen. Wie man aus einem alten Kleid einen Faltenrock macht wird ebenso gezeigt wie eine Decke aus ausgedienten Kleidungsstücken.

6,00 €*

Magazin
Mollie Makes Nr. 49/2020 - Aufgeblüht!
Du suchst kreative Inspiration und Anleitungen für hübsche Deko, Accessoires und kleine Geschenke? Dann ist diese Ausgabe von Mollie Makes perfekt für dich! Mit ganz unterschiedlichen Techniken entstehen hier schöne Dinge: ein Blütenkranz mit Häkelblumen, ein Lamm mit Punch-Needle-Plüsch, gewebte Kissen, genähte Topflappen oder eine praktische Pinnwand aus Holz. Zudem findet Ihr Schnittmuster für eine Hose und einen Träger-Jumpsuit mit der entsprechenden Nähanleitung im Magazin.

6,00 €*

Magazin
Mollie Makes Nr. 50/2020 - Häschen hüpf!
Mollie Makes stellt vielseitige DIY-Projekte vor und inspiriert mit ihrer Ideenvielfalt. Projekte dieser Ausgabe sind unter anderem das niedliche Hasenmädchen vom Cover, ein Stickbild im Rahmen, runde gehäkelte Platzsets oder Leder-Schmuck mit geometrischen Formen. Auch Anletiungen für Upcycling-Ideen sind wieder mit dabei: zum Beispiel erhält eine ausgediente Kommode ein neues Design und aus einem schlichten ärmellosen Top wird eine schicke Rüschenbluse.

6,00 €*

Magazin
Anna Nr. 03/2020 - 35 Lieblingsstücke für Ostern!
Mit diesen Handarbeitsideen locken Sie den Frühling! Gehäkelte Anhänger schmücken den Osterstrauß, in Kreuzstich gestickte Osterhasen verbreiten auf Sets gute Laune, genähte Tischdeko kündigt die Osterfeiertage an und ein Kranz im Osterdesign heißt Ihre Gäste willkommen. Zusätzlich zu den hübschen Osterdekorationen zeigt Anna eine Tischdecke und Ostereier in Hardanger-Stickerei, ein Deckchen in Form einer Narzissenblüte zum Klöppeln oder gehäkelte Tulpen.

4,90 €*

Magazin
Anna Nr. 05/2020 - Alles neu macht der Mai!
Nehmen Sie sich eine kreative Auszeit für schöne Handarbeitsprojekte, für die Anna Anleitungen liefert. Mit den tollen Ideen in fantastischem Türkis entsteht bei Ihnen eine schillernde Pfauen-Oase. Oder bevorzugen Sie den Landhausstil? Dann ist unser Landidyll mit Stubentiger, mit vielen nützlichen und hübschen Deko-Projekten genau das Richtige. Im Lehrgang wird die Punch-Needle-Technik erklärt und im Modeteil luftige Sommermode zum Stricken präsentiert.

4,90 €*

Magazin
Anna - Über 40 neue Sommerfreuden
Der Sommer ist endlich da! Mit ihm auch Sonne, Wärme und Lust auf neue Handarbeits-Projekte für Garten und Terrasse. Wie wäre es mit einem Open-Air-Wohnzimmer? Selbst für den kleinsten Balkon eine große Sensation. Oder einmal in ein Dschungel-Feeling eintauchen? Unsere Kreativen haben sich zu diesem Thema etwas ganz Besonderes einfallen lassen und in einem Teamprojekt eine wunderschöne Area kreiert. Für Häkelfans wurde eine unglaubliche Unterwasserwelt erschaffen, sie ist unser Meisterstück dieser Ausgabe. In der beliebten Rubrik "Lehrgang" geht es um die uralte Kunst des Perlenstrickens. Für alle Modebewussten und Strickbegeisterten gibt es luftige und gleichzeitig schicke Mode zum Nachstricken. Unsere Erfolgsautorin Veronika Hug verzaubert uns mit einem sommerlichen Raglankleid in bestechend schöner Farbe, gehäkelt im Zackenmuster. Für spiel- und zirkusbegeisterte Kids wird das Kinderzimmer in ein buntes Zirkuszelt verwandelt. Dann heißt es "Manege frei" für kleine Zirkusdirektoren. Im maritimen Teil sagen Leuchtturm, Boote und Matrose "Moin, Moin" und laden Neugierige zu einer Entdeckungsreise ein. Diese und noch viele weitere tolle Anleitungen jetzt in der aktuellen Anna. Egal, ob nähen, stricken, häkeln, sticken, hier wird jeder fündig. Bleibt kreativ und begeistert!

4,90 €*